23.10.2014

von B° MR

Rosenheimer G'schicht'n

Zwei Sonder-Stadtführungen am 25.10.2014 in Rosenheim - Jüdisches Leben und Rosenheimer G'schicht'n und eine "süße Sünd'.

Die Stadtführerin bei einem kurzweiligen Stadtgespräch

Stadtführungen der Touristinfo Rosenheim

Rosenheimer G'schicht'n und eine "süße Sünd' "

-ein barrierefreier Stadtspaziergang nicht nur für Aktivsenioren-

Wem es bei den üblichen Altstadtführungen zu schnell geht, dem bietet die Touristinfo am 25. Oktober 2014, 14:00 Uhr die Gelegenheit, die Innenstadt auf die gemütliche Art zu erkunden. Der Preis pro Person beträgt 10,00 € inklusive Kaffee und Kuchen.

Bei einem gemütlichen ca. 45 minütigen Spaziergang mit Treffpunkt am Busbahnhof/vor dem Eingang der Volkshochschule hören die Teilnehmer Geschichte und Geschichten aus Rosenheim. Die Führung beschränkt sich auf das historische Zentrum rund um den Max-Josefs-Platz, der "guten Stube" von Rosenheim, ohne lange Wege oder Stufen zurücklegen zu müssen.

Anschließend warten Filterkaffee und hausgemachter Kuchen in einer der ältesten Traditionskonditoreien der Stadt mit Blick auf den Max-Josefs-Platz. Die Stadtführerin begleitet die Gruppe ins Café Weth und steht für ein kurzweiliges Stadtgespräch und Fragen zur Verfügung. Das Café befindet sich in der oberen Etage eines Rosenheimer Bürgerhauses am Max-Josefs-Platz. Für mobilitätseingeschränkte Besucher und Rollstuhlfahrer ist ein Aufzug vorhanden.

Jetzt Teilnahme sichern! Karten müssen im Vorverkauf bei der Touristinfo Rosenheim im KU'KO erworben werden. Die Plätze sind auf 20 Personen limitiert.

"Jüdisches Leben in Rosenheim"

Ab wann gab es jüdisches Leben in unserer Region, wie und wo haben jüdische Mitbürger in unserer Heimatstadt gelebt? Welche Berufe hatten diese, wie waren sie organisiert und welche Erinnerungen gibt es an sie? Welche Schicksale gab es vor und unter dem NS Regime in Rosenheim? Die Stadtführung beschäftigt sich mit diesen Fragen, denn im Vergleich zu anderen oberbayrischen Städten war die Zahl der Juden, die ab dem 19. Jhd. in Rosenheim lebten, relativ groß.

Der Rundgang beginnt am Samstag, 25. Oktober 2014 am Parkhaus P1/Hammerweg um 14:00 Uhr und führt zunächst zum Rathaus. Dort erfahren die Teilnehmer etwas über die ältesten verbürgten Nachrichten von jüd. Siedlern aus dem 10. Jhd. und erhalten einen kurzen Überblick über die weitere Entwicklung im Mittelalter bis hin zu den ersten Neuansiedlungen Ende des 19. Jhd.
Simon Kohn, Fam. Fichtmann od. Samuel u. Rosalie Obernbreit, um nur einige Namen zu nennen, begegnen uns am Max-Josefs-Platz, während die Geschichte der Fam. Westheimer od. Fam. Fischer und einiger anderer Familien am Ludwigsplatz beheimatet ist. Elisabeth Block und ihr bewegendes Tagebuch und der Bericht über ein in der Rosenheimer Bevölkerung weitgehend unbekanntes Camp, das nach 1946 überlebende Waisenkinder des Holocaust beherbergte, sind weitere Themen dieser Stadtführung.

Jetzt Teilnahme sichern! Karten sind im Vorverkauf in der Touristinfo im KU'KO erhältlich. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert.

Karten im Vorverkauf erhalten Sie in der Touristinfo im KU'KO. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter: 08031 - 365-9061.

Dauer: ca. 1,5 Stunden, außer besondere Spezialführungen
Preise: Erwachsene EUR 5,00 - Kinder bis 17 Jahre EUR 4,00, außer angegebene Sonderpreise,
Teilnehmer: Mindesteilnehmerzahl 5 Personen, maximal 30 Personen, außer besondere Spezialführungen
Die Bezahlung ist auch am angegebenen Treffpunkt beim Gästeführer möglich, außer bei Spezialführungen!

Passend zum Thema

Der Lokschuppen bietet für Kids "goldene" Herbstferien, es gibt ein abwechslungsreiches Ferienprogramm mit Workshops und Führungen.

Nach der Verleihung des Kulturpreises der Stadt Rosenheim eröffnet Herbert Schuch die neue Konzertsaison im KUKO.

Stadtführung in Rosenheim - Vom Salingarten zum Rossacker mit Besichtigung des sonst nicht zugänglichen Teutonenkellers

Mehr aus der Rubrik

Echt cool: Der Schnupperkurs für Kinder im Ausstellungszentrum Lokschuppen in Rosenheim

Spannendes Ferienprogramm im Ausstellungszentrum Lokschuppen

Eine Kombination aus weihnachtlichen Klängen und den bekanntestens Hits der beliebtesten Musicals ist die A Musical Christmas Show.

Teilen: