Naturschutzgebiet Kalten in Rosenheim

Das Naturschutzgebiet Kalten bei Rosenheim

Das Naturschutzgebiet "Kalten" der Gemeinde Rosenheim zeichnet sich aus durch Überreste naturnaher Auwälder, Überschwemmungsflächen, Baum- und Buschreihen, Einzelbäume, kleinflächiger Wechsel verschiedenster Wuchsformen, Brachflächen und Streuwiesenbereiche sowie geologische Besonderheiten. Gemeinsam bilden diese einen Großflächigen intakten Lebensraum, der eine Zufluchtsstätte für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, sowie ein natürliches Hochwasserrückhaltebecken.

Die Verordnung zu seinem Erhalt trat am 1.3.1989 in Kraft. Seine Lage ist zwischen der Gemarkungen Pang und dem Kolbermoor. Von seiner Gesamtfläche (ca. 95,50 Hektar) entfallen etwa 2/3 auf das Stadtgebiet der Gemeinde Rosenheim, weshalb es ein beliebtes Naherholungsziel für Einheimische und Besucher der Region bildet.

Teilen: